Mit dem Abschlusskongress am 12.-14. November ging sICHtbar zu Ende – ein vielseitiges Jugendmedienprojekt mit dem Ziel kulturelle Grenzen zu überwinden und Integration aktiv zu leben. Das Projekt lief insgesamt über fast ein Jahr und entstand als Partnerarbeit zwischen dem Starkmacher e.V., der LpB und 18frames als Medienexperte.

An insgesamt drei Schulen hat 18frames innerhalb jeweils einer Schulprojektwoche Filmworkshops gegeben. Entstanden sind Filme über Liebe mit kulturellen Hindernissen, COLOUR YOUR LIFE – ein Stop-Motion-Film, Dokus über Essens- und Kleidungskultur, ein Film übers Außenseiterdasein sowie ein Stummfilm-Horrorstreifen. Alles Themen, die die Schüler beschäftigen. Von der Idee bis zur Umsetzung lag fast alles in Schülerhand. 18frames vermittelte Fachwissen und stand den Schülern bei der Produktion zur Seite. Am Ende jeder Woche, in der die Schüler ihre Talente als Kamerafrau, Schauspieler oder Regisseur entdecken konnten, stand eine Präsentation der Filme vor versammelter Schule an.

Im Zuge der sICHtbar-Projektwochen wurden die Jugendlichen durch Workshops für einen bewussten Umgang mit neuen Medien sensibilisiert. Begleitend dazu bekamen auch Lehrer die Chance sich medienpädagogisch fortzubilden, so dass sie auch nach sICHtbar Medienprojekte an den Schulen starten können.
Auf dem Abschlusskongress in Bad Urach konnten Schüler und Lehrer dann noch einmal eine besondere Medienerfahrung machen: Eine Live-Talkshow zwischen Förderern des Projektes, Lehrern und Schülern. Auch hier machten die Schüler selbst die Jobs, gecoacht vom 18frames-Team.

Das Projekt sICHtbar wurde kofinanziert aus Mitteln des Europäischen Integrationsfonds, dem Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln, der Caritasstiftung im Erzbistum Köln sowie durch die Kommende Dortmund.