Einen außergewöhnlichen Auftritt durften wir beim Science Slam im Übel&Gefährlich auf St. Pauli begleiten: den des krebskranken ehemals Obdachlosen Günter, dessen größter Wunsch es war, einmal vor Publikum auftreten zu dürfen, um seinen Song „Mein St.Pauli“ zu performen.

Das Publikum bestand aus circa 500 Gästen und Günter lieferte eine bewegende Show ab, die sicherlich nicht so schnell aus der Erinnerung der Anwesenden verschwinden wird.

Ermöglicht wurde ihm dies durch das Projekt STRASSENBLUES. Das Konzept von Straßenblues wurde maßgeblich von Nikolas Migut entwickelt, um damit Obdachlosen eine Stimme zu geben und ihnen Wünsche erfüllen. In Kooperation mit 18frames entsteht nun gerade das Projekt STRASSENTALENTE (Autor: Nikolas Migut), wo gezielt nach den verborgenen Talenten in Europa gesucht wird, um diesen eine Bühne zu bereiten.

In diesem Projekt möchten wir zeigen, dass auch auf den Straßen außergewöhnliche Talente wohnen: Sänger, Dichter, Maler und vieles mehr. Diesen Talenten schaffen wir Räume und Bühnen, damit auch die Öffentlichkeit einen neuen wertschätzenden Blick entwickelt für diese unsere Mitbürger und einigen vielleicht sogar der Weg zurück in die Gesellschaft geebnet wird.